EU-261 Fluggastrechte

Im Falle einer Flugverspätung oder Flugannullierung bemühen wir uns, die Auswirkungen dieser Umstände so gering wie möglich zu halten. Nachfolgend erhalten Sie weitere Informationen zu Ihren Ansprüchen sowie Anweisungen zur Erstattung von Aufwendungen und zum Einfordern von Entschädigungen.

Falls Ihr Flug sich verspätet oder annulliert wird und Sie sich für eine Umbuchung auf den nächstmöglichen Flug entschieden haben, haben Sie möglicherweise folgende Ansprüche:

  • Mahlzeiten und Erfrischungen in angemessenem Verhältnis zur Wartezeit;
  • zwei Telefonanrufe bzw. E-Mails;
  • eine angemessene Unterbringung im Hotel, falls eine bzw. mehrere Übernachtungen erforderlich werden;
  • einen angemessenen Transport zwischen Flughafen und der Unterbringungsmöglichkeit (Hotel oder ähnliches).

* Bitte beachten Sie, dass die oben genannten Ansprüche nicht zutreffen, wenn Sie sich entscheiden, zu einem späteren Zeitpunkt umgebucht zu werden oder wenn Sie eine Erstattung beantragen möchten.

Informationen zu EU-261

Die Verordnung EU261 legt gemeinsame Vorschriften für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung von Flügen fest.

Die Verordnung EU261 gilt für Fluggäste, die aus der Europäischen Union und dem Europäischen Wirtschaftsraum abfliegen bzw. dorthin einreisen.

Ausgleichszahlungen werden anhand der folgenden Entfernungen zwischen den Abflug- und Zielflughäfen bestimmt:

  • 250 € bei allen Flügen über eine Entfernung von 1.500 km oder weniger; oder
  • 400 € bei allen Flügen innerhalb der EU über eine Entfernung von mehr als 1.500 km sowie bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1.500 km und 3.500 km; oder
  • 600 € bei allen Flügen außerhalb der EU über eine Entfernung von mehr als 3.500 km.

Für Fluggäste, die einen Antrag auf Erstattung der Reise-/Transport-/Erfrischungskosten einreichen oder Entschädigungsansprüche geltend machen möchten, da sich die Ankunftszeit Ihres Fluges durch Annullierung oder Verspätung um mehr als 3 Stunden verzögert hat, steht folgender Link zum EU261 Formular für Entschädigungsansprüche zur Verfügung.
Wir werden uns bemühen, Ihren Antrag innerhalb von 10 Tagen zu bearbeiten.

Entschädigung beantragen

  • Falls Ryanair keinen Einfluss auf die Verspätung oder Annullierung des Fluges hat (außergewöhnliche Umstände, die sich auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen worden wären).
  • Wenn Sie mehr als 14 Tage vor Ihrem geplanten Abflugdatum über eine Flugannullierung informiert wurden.
  • Wenn Ihr Flug zwar Verspätung hatte, die Verspätung am Ziel jedoch weniger als 3 Stunden beträgt.

Ryanair fordert Fluggäste mit gültigen Entschädigungsansprüchen nach EU261 auf, diese direkt bei Ryanair einzufordern, um „Claims Chaser“-Firmen (sogenannte Fluggastportale) zu umgehen, die über 40% an Gebühren eines 250 Euro-Anspruchs einbehalten können. Kunden mit bestehenden Ansprüchen, die sich direkt an Ryanair wenden, erhalten 100% ihres nach EU261 geltenden Entschädigungsanspruchs, ohne die überzogenen Gebühren der „Claims Chaser“ zahlen zu müssen. Ryanair stellt den Fluggästen ein benutzerfreundliches Formular für Entschädigungsansprüche zur Verfügung.

Entschädigungsantrag