Nutzungsbedingungen für verlängerte Reisegutscheine

Nutzungsbedingungen für verlängerte Reisegutscheine

  • Reisegutscheine werden von Ryanair DAC, Ryanair Dublin Office, Airside Business Park, Swords, Irland (nachfolgend „Ryanair“) ausgestellt.
    Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der Reisegutscheine. Es gelten die Allgemeinen Ryanair-Beförderungsbedingungen.
  • Reisegutscheine haben nach ihrem Ablauf eine um 12 Monate verlängerte Gültigkeitsdauer. Die Gültigkeitsdauer Ihres Gutscheins finden Sie in der letzten E-Mail, in der wir Ihnen Ihren persönlichen Gutschein gesendet haben.
  • Reisegutscheine können jederzeit gegen Bargeld eingelöst werden.
  • Reisegutscheine können nur in der Währung eingelöst werden, in der sie ausgestellt sind.
  • Reisegutscheine können nur vom Empfänger des Gutscheins eingelöst werden.
    Wenn der Gesamtpreis des Fluges den Wert des bei der Buchung als Zahlungsmittel verwendeten Reisegutscheins/e übersteigt, kann der Preisunterschied mit einer Kredit-/Debitkarte oder via PayPal beglichen werden.
  • Sollten Sie den Gesamtbetrag Ihres Reisegutscheins nicht auf einmal verwenden, können Sie Ihren Gutscheincode auch für zukünftige Transaktionen nutzen.
  • Reisegutscheine können als Zahlungsmittel für Flüge, Sitzplätze, Priority-Dienste, aufgegebene Gepäckstücke, Fast Track Sicherheitskontrolle, Babyausstattung, Musikinstrumente, Sportausrüstung, Reiseversicherung und die damit verbundenen Steuern, Gebühren und Abgaben verwendet werden (dies gilt nicht für Mietwagen, Transfers oder Hotelbuchungen).
  • Wenn eine Buchung unter Verwendung eines Reisegutscheins bezahlt wurde, sind Änderungen des Fluggastnamens nicht möglich.
  • Reisegutscheine für nicht subventionierte Flüge können nicht gegen spanische subventionierte Flüge eingelöst werden. 
  • Ryanair behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen ohne Vorankündigung und in eigenem Ermessen zu beenden oder zu ändern. Ryanair informiert Kunden über etwaige Änderungen schriftlich.