Begleitende Fluggäste

IMG-7.jpg

Richtlinien für Begleitpersonen

Aus Sicherheitsgründen müssen Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität, die nicht selbstständig handeln können, auf Ryanair-Flügen von einer nicht behinderten Person, die mindestens 16 Jahre alt ist, begleitet werden.
 

Richtlinien für die Selbstständigkeit von Fluggästen:

Im Folgenden finden Sie Informationen zur Definition der Selbstständigkeit bezüglich Fluggäste gemäß dem „UK Department for Transport (Access to Air Travel for Disabled People: Code of Practice (Juli 2008) und der Richtlinien der Europäischen Kommission über die Anwendung der Verordnung (EG) Nr. 1107/2006 (2012).
 

Eigenständige Anforderungen:

Jeder Fluggast muss hinsichtlich aller nachstehend genannten Aspekte selbstständig handeln können. Ist dies nicht der Fall, dann muss der Fluggast in Begleitung einer nicht behinderten Person reisen, die mindestens 16 Jahre alt und in der Lage ist, die erforderliche Hilfe zu leisten. Ansonsten wird dem Fluggast der Einstieg verweigert.
  • Fluggäste müssen in der Lage sein, ihren Sitzgurt zu schließen und zu öffnen, wenn das Flugpersonal dazu Anweisungen erteilt;
  • Fluggäste müssen in der Lage sein, sich ohne Hilfe zu einer Schwimmweste zu verhelfen und diese anzulegen, wenn das Flugpersonal dazu Anweisungen erteilt;
  • Fluggäste müssen in der Lage sein, sich ohne Hilfe eine Sauerstoffmaske aufzusetzen, wenn das Flugpersonal dazu Anweisungen erteilt;
  • Fluggäste müssen in der Lage sein, die Sicherheitsunterweisungen sowie Anweisungen des Flugpersonals bei Notfällen zu verstehen.
iStock-153535825.jpg
 

Mehr Informationen

Ebenso erwarten wir von Fluggästen, die Hilfeleistungen in einem der nachstehenden Bereiche erfordern, in Begleitung einer persönlichen Hilfsperson zu reisen. Erfolgt dies nicht, könnte dies dazu führen, dass der Einstieg verweigert wird, falls wir in angemessenem Umfang annehmen, dass die Beförderung dieses Fluggasts eine Sicherheitsgefahr darstellen könnte. 
 
  • Essensaufnahme (Fluggäste müssen ohne Hilfe ihre Nahrung aufnehmen können);
  • Aufsuchen der Toilette (Fluggäste müssen ohne Hilfe die Toilette aufsuchen können);
  • Medikamentenaufnahme (Fluggäste müssen in der Lage sein, sich ihre Medikamente selbst zu verabreichen und medizinische Prozeduren selbst durchzuführen);
  • Reist ein Fluggast mit eingeschränkter Mobilität mit einer erwachsenen Begleitperson, werden wir unser Bestes tun, um sicherzustellen, dass die Begleitperson neben ihm sitzen kann.

 Wichtige Informationen

  • Ein Erwachsener ohne Behinderung kann maximal für einen Fluggast als Begleitperson mitreisen und muss den für Erwachsene geltenden Flugpreis bezahlen.
  • Damit ein Flughafen im Voraus gebuchte besondere Hilfeleistungen erbringen kann, müssen sich die Fluggäste mindestens 2 Stunden vor Abflug am Schalter für besondere Hilfeleistungen melden.
  • Fluggäste mit im Voraus gebuchten besonderen Hilfeleistungen sollten sich mindesten 30 Minuten vor Abflug am Flugsteig einfinden.
  • Ist ein Fluggast nicht in der Lage, sich seine Medikamente selbst zu verabreichen, sollte er mit einer Begleitperson reisen, die ihm helfen kann.
  • Sie benötigen auch ein ärztliches Attest, das bestätigt, dass Sie Spritzen, Nadeln und Medikamente mit an Bord des Flugzeugs mitnehmen müssen.
  • Bitte beachten Sie, dass Spritzen, Nadeln und Medikamente nicht an Bord des Flugzeugs entsorgt werden dürfen.