Zulässige Gegenstände an Bord

FAQ--Permitted-items.jpg

 

Beförderung von Drohnen und anderen zugelassenen Gegenständen

    • Drohnen/Quadrocopter werden von Lithium-Batterien betrieben. Von Lithium-Batterien betriebene Geräte werden zur Beförderung in der Kabine akzeptiert, sofern die Batterie 160 Wattstunden nicht überschreitet. Wenn die Batterie 160 Wattstunden überschreitet, wird das Gerät nicht zur Beförderung angenommen.
    • Eine selbstaufblasende Schwimmweste mit zwei Kohlendioxid-Zylindern (plus zwei Ersatzzylindern) ist ebenfalls zugelassen und kann entweder in Ihrem Handgepäck oder aufgegebenen Gepäck befördert werden.
    • Eine Lawinenrettungsausrüstung mit einem Nitrogen-/Druckluftzylinder kann entweder im aufgegebenen Gepäck oder als Handgepäck mitgenommen werden.
    • Fallschirme jeglicher Art, Freizeit- oder Sportgegenstände oder Gleitschirmflieger (auch als „Baldachine“ bezeichnet) können als aufgegebenes oder Handgepäck befördert werden, vorbehaltlich der Standardbeschränkungen für die Größe und das Gewicht. Diese Packungen können eine Hilfs- oder Notrutsche und eine barometrische mechanische Aktivierungsvorrichtung (automatische Freigabe) enthalten. Der Fallschirm darf keine Pyrotechnik oder Rauchkanister enthalten, wir können dieses Zubehör nicht im Flugzeug transportieren.

Beförderung von Asche

Die Beförderung von Asche ist im Handgepäck zulässig. Asche kann zusätzlich zu Ihrer normalen Freigepäckmenge befördert werden, sofern Kopien der Sterbeurkunde und der Einäscherungsbescheinigung vorgelegt werden. Sie müssen sicherstellen, dass die Asche sicher in einem geeigneten Behälter mit Schraubdeckel und bruchsicher verpackt ist.